Mastermind

Anfänger

  • »Mastermind« ist männlich
  • »Mastermind« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Vorname: Frank

Wohnort: DE - Köln

Beruf: ITler

Danksagungen: 243 / 144

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 22. September 2015, 15:16

DODO JUICE - Supernatural Hybrid Nano

Im Zuge von Waxstock präsentierte Dodo Juice eine neus Wachs aus der hauseigenen Wachsküche. Ganz dem aktuellen Trend folgend kreierte man ein "Si / Ceramic" injected Waxs. Es handelt sich dabei um ein Produkt aus der Supernatural Serie mit dem verheissiungsvollen Namen Supernatural Hybrid Nano.

Gemäss Beschreibung erweiterte man auf Basis der eigentlich als Paste Sealant vermarkteten Supernatural Hybrid Rezept um Ceramic Anteile um eine höhere Bindung an den Lack und somit Standzeit zu erhalten.



Produkt: Supernatural Hybrid Nano
Hersteller: Dodo Juice
UVP: 54,95€ / 26,95€
Inhalt: 100ml / 30ml
Konsistenz: hart
Textur: pastös fest
Farbe: natural
Duft: leicht chemisch / ohne Duftstoffe
Bezugsquelle: Carparts-Köln
Beschreibung: Supernatural Hybrid Nano wurde als Mixtur aus Carnauba Wachs, weiterel natürlichen Bestandteilen und Ceramic Bestanmdteilen kreiert. Dabei haben die recht grossen Carnauba Partikel füllende Eigenschaften und sorgen mit den weiteren Ölen und Wachsen für eine Hydrophobe Oberfläche. Die Ceramic Anteile dienen dabei primär der Standzeit und Haftung.

Das Wachs selbst kommt in einer Dodo juice typischen 100ml Dose oder dem 30ml Sample Pot. Im Liferumfang ist zusätz6lich ein kleines Heftchen in dem die BEschreibung und Pflegeanleitung abgedruckt ist. Erstmals werden hier auch deutsche und weitere Übersetzungen seitens des Herstellers gelifert. Das ganze kommt umverpackt in einem mit dem Supernatural Logo bedruckten Jute Säckchen. Insgesamt nett gemacht und sorgt zumindest für ein Schmunzeln.

Letzteres legt man dann auch nicht ab, wenn man sich die Pflegeanleitung durchliest. Hier sollte man nochmals die Übersetzugen überarbeiten. Zumindest die Deutsche Übersetzung ist nur suboptimal gelungen. In ihr ist jedoch klar zu lesen, dass Supernatural Hybrid Nano bei häufigewr Anwendung Hautirritationen auslösen kann. Das tragen von Nitril Handschuhen zwecks Arbeitsschutz halte ich daher für zwingende Voraussetzung bei der Arbeit mit dem Supernatural Hybrid Nano.
Ebenso ist zu lesen, das die Anwendungshinweis ebeachtet werden sollen. So wird einerseits darauf hingewiesen, dass eine längere Trocknungszeit die Haltbarkeit positiv beeinflusst andererseits aber den Abtrag des angetrockneten Produktes erschwert. Als Standard Apllikation empfiehlt Dodo Juice daher eine Wax On - Wax Off Strategie panelweise durchzuführen.

Etwas ungläubig war der Blick bei der Pflegeanleitung. Dort empfiehlt man monatlich als "Maintenance" für das Wachs eine Reinigung mit saurem Felgenreiniger. Selbst wenn das Wachs so resistent gegen saure ph Werte ist, kann man diese Empfehlung sop nicht weiter geben. Ein unbedarfter und unerfahrener Nutzer könnte damit sehr schnell sein Fahrzeug ruinieren. ich stelle mir das schon vor wie in der Pralle Sonne jemand eine Flasche Alu-Teufel als Vorreiniger auf das Fahrzeug sprüht. Das kommt schnell zu irreparablen Schäden an Kunststoffen, Gummi oder eben auch bei zu hohen Temperaturen des Lacks oder der Reiniger trocknet an. Nicht auszudenken. Ich kann an dieser Stelle nur ausdrücklich davon abraten solxch einen Hinweis in einer gedruckten Anleitung des Hersteller zu haben.



Da die Herstellung spezieller für Ceramic Coatings gedachten oder Ceramic "injected" Wachsen im Trend ist erfolgt dieser Test in einem 50:50 Test mit dem Angelwax - The Fifth Element daher wird es entsprechende Querverweise und Informationen geben. Lediglich die Haube wurde nicht ganz 50:50 geteilt. Sie enthält zudem eine Supernatural Hybrid sowie zwei CarPro HydrO2Foam Kontrollflächen die sonst unbehandelt blieben. Damit müssen sich beide Wachse als "Topping" einer wenn auch in diesem Fall leichten Cermamic Coating Versiegelung beweisen. Gerade das Angelwax - The Fifth Element wurde genau dazu angekündigt.

Grundsätzlich empfiehlt Dodo Juice als auch Angelwax die Wachse auf vorbereitete Flächen aufzutragen. In diesem Fall lässt sich jedoch zusätzlich sehen wie die Fülleigenschaften der Wachse sind (dazu später mehr).

Auftrag auf die gereinigten Flächen. Beifahrerseite Dodo Juice - Supernatural Hybrid Nano. Vor dem Auftrag erfolgte eine eusgiebige Wäsche mit CarPro Reset Shampoo. Demnach sollten keine Rückstände oder Glanzverstärker tec. auf dem Lack nach dem abspülen vorhanden sein.



Beim öffnen des Supernatural Hybrid Nano stellt man sogleich die sehr feste Konsistenz insbeondere der obersten Schicht, die sich wie eine Haut auf dem Wachs abgelegt hat. Es gilt diese Haut abzubrechen und das Wachs möglichst durch Reibeung mit dem Auftragspad etwas anzuwärmen. Das reine Reiben mit dem Pad war jedoch bei dieser ersten Anwendung nicht ausreichend die oberste Schicht zu öffnen und Wachs auf das Auftragspad zu übertragen. Erst durch einstechen konnte man dann Wachs auf das Auftragspad bringen.





Der Auftrag selbst geht dan relativ leicht von der Hand. Das Wachs läuft recht gut mit dem Pad auf dem Lack. Im groben vergleichbar mit dem Supernatural Hybrid. Nicht ganz so leicht wie ein sehr öliges Wachs aber nicht widerspenstig.



Gewarnt durch die Anleitung habe ich zunächst die Teile kurz nach dem Auftrag auspoliert bzw. die Überschüsse abgetragen. Dabei lässt sich der angenehmste Zeitpunkt - zumindest auf dunklem Lack - gut erkennen, wenn das Wachs leicht weisslich wird. Das Abtragen ist dann recht zügig und ohne besondere Vorkommnisse möglich. Ich habe dazu ein Plush Mikrofaser Tuch genutzt. Weitere Testflächen mit längerer Trocknen (5 Min und 7 Minuten) neigten dann zu einem etwas schwererem Abtrag aber auch hier immer noch ohne weitere Mittel wie Detailer o.ä, machbar.



Bereits beim auspolieren kann man den Glanz des Supernatural Hybrid Nano sehen, dass im ersten Augenblick eher Spiegelartig ist sich in der Gesamtansicht zeigt ist jedoch weicher als typischer Glanz von Ceramic Coatings.
Auffällig ist jedoch die tatsächlich gut sichtbaren Fülleigenschaften des Wachses. Der Deckel liegt auf der Mittel zwischen unbehandelter Haube, die durch Waschanlagenbesuche sehr verswirlt ist und der mit dem Supernatural Hybrid Nano behandelten Seite.



Ebenfalls gut sichtbar aber leider so nicht einwandfrei auf dem Foto festzuhalten war ein abdunkeln des Lackes auf den mit Supernatural Nybrid Nano behandelten Flächen. Im direkten Vergleich auf der Haube dunkelte das Supernatural Hybrid nicht sichtbar ab. Den stärksten Effekt erbrachte jedoch das Angelwax - The Fifth Element.

Finishbilder wurde vorerst keine gemacht, da das Wetter umschlug und ich die Beifahrer Seite zunächst komplett bearbeitet und gemäss Anleitung so lange wie möglich (Idealerweise bis zu 72 Studnen) ohne Kontakt zu Regen oder Wasser bleiben soll.

Kurzfazit nach der Anwendung:


Auftrag und Abtrag unspektatkulär. Vor dem Auftrag muss jedoch die offenbar angetrocknete Wachsschicht aufgebrochen werden. Lackglätte der behandelten Flächen ist sehr gut. Im direkten Vergleich zu Angelwax - The Fifth Element sogar besser. Abdunkelung des Lacks sichtbar geringer als beim Angelwax Produkt. Nun geht es in die ersten Beading und Sheeting Test unter Realbedingungen.
Erste Regenfahrt erbrachte bereits er schnelles abfliessen des Regenwassers. Beadingbilder direkt nach dem regen waren leider nicht möglich. Daher folgen diese ebenso später.
Opel Graphit-Schwarz: DJ SNH Nano / Angelwax The Fifth Element | Scheiben: CarPro Flyby Forte | Felgen: CarPro DLUX
Opel Starsilber III: Kamikaze Infinity Wax | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
Opel Onyschwarz: Zymöl Vintage | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mastermind« (22. September 2015, 16:42)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

The Enthusiast (23.09.2015)

Michl

Anfänger

  • »Michl« ist männlich

Beiträge: 86

Wohnort: Mitterndorf

Danksagungen: 12 / 13

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 22. September 2015, 15:58

Bin schon auf die Finishbilder gespannt und wie lange die Swirls verdeckt bleiben. :D

Vsti

Anfänger

  • »Vsti« ist männlich

Beiträge: 50

Vorname: Josef

Wohnort: Zwentendorf

Beruf: Lfz-Techniker

Danksagungen: 6 / 9

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 22. September 2015, 16:27

Danke für den super Bericht. Bin auch schon gespannt auf die Finishbilder.
DodoJuice empfiehlt im Thread "Supernatural Hybrid Nano" im DW-Forum die oberste harte Schicht mit einem Messer ganz dünn abzukratzen.

Mastermind

Anfänger

  • »Mastermind« ist männlich
  • »Mastermind« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Vorname: Frank

Wohnort: DE - Köln

Beruf: ITler

Danksagungen: 243 / 144

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 22. September 2015, 16:34

Danke für den super Bericht. Bin auch schon gespannt auf die Finishbilder.
DodoJuice empfiehlt im Thread "Supernatural Hybrid Nano" im DW-Forum die oberste harte Schicht mit einem Messer ganz dünn abzukratzen.


Zumindest wenn der Batch noch recht frisch ist kann man es auch so noch durchbrechen. Ich werde den Panel Pot jetzt mal im Auge behalten aber sollte das immer so aushärten ist die Lagerfähigkeit - ohne Produktverschwendung - wohl nicht ganz so hoch. Unter diesen Umständen macht es ggf. wohl mehr Sinn lieber einen Panel pot zu kaufen. Auch wenn dieser untger dem Strich erstmal teurer ist.

Vom Finish her kann ich nur widergeben, dass der Glanz schon sehr ordentlich ist ;) Von beiden Wachsen. Erster Regenkontakt heute verlief auch recht positv. Werde es aber nochmal genauer beobachten. Wie lange die Swirls verdeckt bleiben da bin ich auch gespannt. Ist ja generell so, dass bei den Wachsen diese verdeckt werden. Beim Supernatural Hybrid Nano war das aber schon recht deutlich.

Habe es auch im Hauptthread mal hinzugefügt:

Etwas ungläubig war der Blick bei der Pflegeanleitung. Dort empfiehlt man monatlich als "Maintenance" für das Wachs eine Reinigung mit saurem Felgenreiniger. Selbst wenn das Wachs so resistent gegen saure ph Werte ist, kann man diese Empfehlung sop nicht weiter geben. Ein unbedarfter und unerfahrener Nutzer könnte damit sehr schnell sein Fahrzeug ruinieren. ich stelle mir das schon vor wie in der Pralle Sonne jemand eine Flasche Alu-Teufel als Vorreiniger auf das Fahrzeug sprüht. Das kommt schnell zu irreparablen Schäden an Kunststoffen, Gummi oder eben auch bei zu hohen Temperaturen des Lacks oder der Reiniger trocknet an. Nicht auszudenken. Ich kann an dieser Stelle nur ausdrücklich davon abraten solxch einen Hinweis in einer gedruckten Anleitung des Hersteller zu haben.
Opel Graphit-Schwarz: DJ SNH Nano / Angelwax The Fifth Element | Scheiben: CarPro Flyby Forte | Felgen: CarPro DLUX
Opel Starsilber III: Kamikaze Infinity Wax | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
Opel Onyschwarz: Zymöl Vintage | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mastermind« (22. September 2015, 16:42)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

basti (24.09.2015)

Mastermind

Anfänger

  • »Mastermind« ist männlich
  • »Mastermind« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Vorname: Frank

Wohnort: DE - Köln

Beruf: ITler

Danksagungen: 243 / 144

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. September 2015, 16:46

Wie versprochen nun ein paar Finish Impressionen zur mit Dodo Juice - Supernatural Hybrid Nano behandelten Seite nach der ersten Wäsche - natürlich OHNE sauren Felgenreiniger ;)







Insgesamt eher Spiegelartiger Glanz. Die Fülleigenschaften nach der erste Wäsche sind auch noch mehr als OK.

Opel Graphit-Schwarz: DJ SNH Nano / Angelwax The Fifth Element | Scheiben: CarPro Flyby Forte | Felgen: CarPro DLUX
Opel Starsilber III: Kamikaze Infinity Wax | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
Opel Onyschwarz: Zymöl Vintage | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vsti (28.09.2015), Franzman (28.03.2016)

Mastermind

Anfänger

  • »Mastermind« ist männlich
  • »Mastermind« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Vorname: Frank

Wohnort: DE - Köln

Beruf: ITler

Danksagungen: 243 / 144

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. September 2015, 10:27

Hier nun noch die Videos zur ersten Wäsche.

Auftrag: 1 Woche (CarPro HydrO2Foam bereit älter)
Laufleistung: ca. 700km
Detailer: KEINER
Shampoo: CarPro Reset Shampoo
Aufteilung (Draufsicht): Dodo Juice - Supernatural Hybrid Nano / CarPro HydrO2 / SNH / CarPro HydrO2 / Angelwax - The Fifth Element

PreSperay VOR der Wäsche:

https://www.youtube.com/watch?v=5KIF5OuVzU0

Spülen NACH der Wäsche:

https://www.youtube.com/watch?v=l4UvVMlRKTc
Opel Graphit-Schwarz: DJ SNH Nano / Angelwax The Fifth Element | Scheiben: CarPro Flyby Forte | Felgen: CarPro DLUX
Opel Starsilber III: Kamikaze Infinity Wax | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
Opel Onyschwarz: Zymöl Vintage | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet

Franzman

Anfänger

  • »Franzman« ist männlich

Beiträge: 35

Vorname: Franz

Wohnort: 1020 Wien, Praterstern

Beruf: IT QM

Danksagungen: 5 / 19

  • Nachricht senden

7

Samstag, 26. März 2016, 19:29

Ich habe mir das auch mal bestellt, bin schon gespannt :-)
Die Bilder vom Insignia schauen super aus!

Venomenon

Anfänger

  • »Venomenon« ist männlich

Beiträge: 31

Vorname: Johannes

Wohnort: Wald4tel und 1090 Wien

Beruf: Wien vor dem Caos bewahren

Danksagungen: 21 / 28

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 29. Juni 2016, 10:36

Wie ist den das Ergebnis jetzt nach ein paar Monaten, zusammenfassend betrachtet? Zufrieden mit der Haltbarkeit?
Unterwegs in den Sparmobilen von Citroen, C4 und C8

Mastermind

Anfänger

  • »Mastermind« ist männlich
  • »Mastermind« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Vorname: Frank

Wohnort: DE - Köln

Beruf: ITler

Danksagungen: 243 / 144

  • Nachricht senden

9

Montag, 8. August 2016, 12:25

Wie ist den das Ergebnis jetzt nach ein paar Monaten, zusammenfassend betrachtet? Zufrieden mit der Haltbarkeit?


Sorry hatte es vollends aus den Augen verloren. Der Daily wurde zudem Mitte Mai vom neuen ersetzt. Fakt ist bis zu diesem Zeitpunkt kam nichts neues mehr drauf. Beading war natürlich nicht mehr wirklich toll aber es war sichtbar das noch Schutz gegeben war. Die letzten Monate wurde immer wieder mal mit Bouncers Done & Dusted nachgeholfen.

Die Filling Effekte haben nach einigen Wochen / Wäschen abgenommen. Effektive Standzeit ist insofern schon ganz gut. Einen Vergleich SNH und SNH Nano zu ziehen erscheint mir schwierig. Beide machen Ihre Sache gut. Filling hatte ich beim SNH Nano besser in Erinnerung. Glanz ist halt noch spiegelartiger.
Persönlich würde ich beim SNH Nano immer zum Panel Pott greifen, da die Oberfläche immer antrocknet.

Emotionen versprühen beide nicht ;)

Funktion ist grundsätzlich gegeben. Filling Effekte waren schon sehr ordentlich ebenso die Standzeit. Emotionen verbreitet es - zumindest für mich - ZERO :)

Generell also ein brauchbares Produkt wenn man vorrangig Standzeit und harten Spiegelglanz wünscht. Preislich finde ich es gegenüber dem normalen SNH etwas zu teuer. Zumal unklar sein dürfte wie sich ein 100ml Pott auf Dauer verhält.

Ansonsten wenn man in gleicher Kategorie etwas vergleichen möchte hat mir persönlich das Kamikaze Infinity Wax besser gefallen. Die bezieht sich sowohl auf Verarbeitung, Glanz wie auch Standzeit. Da fällt mir ein ich sollte auch dort mal ein Update Posten.
Opel Graphit-Schwarz: DJ SNH Nano / Angelwax The Fifth Element | Scheiben: CarPro Flyby Forte | Felgen: CarPro DLUX
Opel Starsilber III: Kamikaze Infinity Wax | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
Opel Onyschwarz: Zymöl Vintage | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

knallfrosch (08.08.2016)

knallfrosch

Anfänger

  • »knallfrosch« ist männlich

Beiträge: 66

Vorname: Josef

Wohnort: Stockerau

Danksagungen: 77 / 27

  • Nachricht senden

10

Montag, 8. August 2016, 13:27

Die letzten Monate wurde immer wieder mal mit Bouncers Done & Dusted nachgeholfen.
Der Bouncer´s Done & Dusted ist mein absoluter Lieblingsdetailer. Erstens ist die Anwendung äußerst einfach und es gibt keinerlei Schlieren zum Nachpolieren.
Die Glätte die er hinterlässt ist über alles erhaben. Außerdem eignet er sich hervorragend im Innenbereich wie Kunststoffe, Displays oder Hochglanzflächen.
Er hinterlässt einen angenehmen Geruch mit einem schönen streifenfreien seidenmatten Glanz inklusive UV-Schutz über einige Wochen.
Für zwischendurch und als Auffrischung eines Lackschutzes mein absoluter Favorit.