• »Christopher S.« ist männlich
  • »Christopher S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 451

Vorname: Christopher

Wohnort: Irenental

Beruf: Student

Danksagungen: 279 / 268

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. Mai 2017, 00:19

Numatic George GDE371-2 [Produktvorstellung]

Hallo miteinander,

nachdem ich mich von meinem Kärcher SE4002 getrennt habe, habe ich mir einen neuen Freund zugelegt.
Sein Name ist George :D .






Obwohl ich mit dem Kärcher sehr zufrieden war, gab es doch ein paar Dinge die mich auf Dauer gestört haben. So waren die Verbindungen der Schläuche meistens nicht einfach anzubringen und auch die Polsterdüse musste ich schon zweimal ersetzen, da die Verbindung undicht wurde. Das erste mal wurde sie aber auf Garantie ausgetauscht. Da ich einen Abnehmer für meinen Kärcher hatte, gab ich ihn im Frühjahr ab und musste mir überlegen welchen Ersatz ich mir zulege. Die Wahl fiel schließlich auf den Numatic George, den ich in diesem Beitrag kurz vorstellen möchte. Sowohl der Kärcher SE4002 als auch der Numatic George sind Kombinationsgeräte. Beide können sowohl im Trockensaugbetrieb, als auch zum Nasssaugen und Sprühextraktionsssaugen verwendet werden. Ich habe den Numatic fasst ausschließlich für den Sprühextraktionsbetrieb gekauft.


Technische Daten (übernommen vom Hersteller):
  • Motor 1.200 W
  • Nennspannung 230 V AC 50 HZ
  • Luftfördermenge 40 L / Sek.
  • Unterdruck 2.500 mm WS
  • Behälterinhalt
    nass / trocken 9 Liter / 15 Liter
  • Kabel 10 m
  • Gewicht 8,8 kg
  • Abmessungen 355 x 355 x 500 mm

Neben dem eigentlichen Gerät kommt George mit reichlich Zubehör. Die einzelnen Teile werden im Zuge der nächsten Bilder einzeln dargestellt.
Beim Öffnen des Kartons fällt einem sofort auf, dass nahezu alle Teile einzeln verpackt sind und der Karton bis an den Rand gefüllt ist. :D





Eines der ersten Dinge ist die durchwegs schön gestaltete Bedienungsanleitung. Sämtliche Schritte sind bildlich und übersichtlich dargestellt. :thumbup:





Das nächste Teil welches man zu entnehmen kann ist der Staubfilter, welcher für den Trockensaugbetrieb in das Gerät eingesetzt werden muss.




Danach folgt die Bodendüse mit Schrubbbürste / Gummilippen für die Reinigung von Hartböden wie Fließen oder anderen Steinböden. Mithilfe dieser Bürste kann zuerst die Reinigungsflüssigkeit auf den Boden aufgebracht und mit dem Bürstenteil der Bodendüse eingerieben werden. Anschließend wird die Bodendüse gedreht und die Gummilippen sorgen zusammen mit dem Sauger dafür, dass das Reinigungsmittel wieder vom Boden aufgesaugt wird.




Mit dabei im Lieferumfang ist außerdem eine Teppichextraktionsdüse um große Flächen bearbeiten zu können.




Für kleinere Flächen, Polster und im Auto ist die Polsterextraktionsdüse gedacht.




Für den Trockensaugbetrieb ist auch eine Kombidüse mit dabei. Diese kann für den Betrieb auf Teppichen und Böden umgestellt werden.




Was mir sofort gefallen hat, waren die beiden Saugschläuche. Der für den Trockensaugbetrieb ist ein simpler 2m Schlauch. Der Saugschlauch für den Sprühextraktionsbetrieb ist 3m lang und hat die Flüssigkeitsleitung integriert. Der Kärcher hatte nur einen Saugschlauch, welcher 2m lang war. Speziell im Auto konnten die 2m schon manchmal zu kurz werden.




Ebenfalls sehr hochwertig vielen mir die Edelstahlrohre und das Handventil auf, welche für den Großflächigen Einsatz gedacht sind.




Für den Start sind in der Packung auch vier Staubbeutel (H)EPA-Filterklasse E11 enthalten.




Als letztes Teil im Karton war ein Sackerl mit diversen Aufsetzen zu finden. Darin war eine Polsterdüse mit Bürstenaufsatz, eine Fugendüse, eine Verlängerung und eine Möbelbürste. Speziell die Möbelbürste gefällt mir sehr gut, da sie angenehm klein ist und extrem weich. Perfekt fürs Auto geeignet :thumbsup:




Im Sauger selbst sind noch zwei Teile versteckt. Zum einen der Flüssigkeitstank, in den das Reinigunsmittel für den Sprühextraktionsbetrieb eingefüllt wird und zum anderen ein Zwischenaufsatz für den Nassaugbetrieb. Dieser Aufsatz dichtet den Flüssigkeitstank zum Motor hin ab.






Nun aber zum Herzstück, George selbst :D




Der erste Eindruck ist überaus gut. Die Verarbeitung stimmt und die verwendeten Anschlüsse wirken wertig. Da ich es nicht erwarten konnte den neuen Begleiter auszuprobieren, habe ich probehalber die Fußmatten eines Audi A3 Nass gesaugt.
Als Reinigungsmittel wurde ValetPro Heavy Duty Carpet Cleaner in der Mischung 1/25 verwendet. Da ich im Kärcher auch immer dasselbe Mittel in der gleichen Mischung verwendet habe, konnte ich so auch gleich ein paar Vergleiche durchführen.




Nachdem der Reinigungsmitteltank aufgefüllt war wurde George für den Sprühextraktionsbetrieb zusammengebaut und in der Garage aufgestellt. Da das Anschlusskabel 10m lang ist, ist ein weitläufiges Arbeiten kein Problem :thumbup:




Das Versuchsobjekt war die Fahrerfußmatte, welche logischerweise am meisten verschmutzt gewesen ist.




Bevor ich mit dem Nasssaugen begonnen habe, wurden die Fußmatten mit einem normalen Staubsauger abgesaugt, um den losen Schmutz zu entfernen. Anschließend kam George zum Einsatz :D







Ein kleines 50/50 nachdem ich auf der rechten Seite einen Durchgang nass gesaugt hatte.




Nachdem ich noch ein zweites mal quer nass gesaugt hatte, saugte ich noch einmal in der ursprünglichen Richtung ohne Reinigungsmittelauftrag um die Fußmatten so gut als möglich von der Restfeuchte zu befreien.




Die Fußmatten wurden wieder sehr schön sauber und waren nur mehr ganz leicht feucht. Speziell bei Fußmatten hatte der Kärcher doch seine Probleme die Restfeuchte aus der hochflorigen Faser herauszubekommen. George tat sich hier wesentlich leichter und man merkt sofort, wie stark er sich an dem Stoff festsaugte. Die Flecken die noch zu sehen sind, sind leider keine Schmutzflecken. Es sind Abnützungen, die sich durch häufigen Kontakt an bestimmten Stellen ergeben haben und somit die Fasern entweder abgenutzt oder zusammengedrückt haben.

Nach der Reinigung wurde der Sauger wieder vollständig gereinigt und das Schmutzwasser entsorgt. Die Reinigung war sehr einfach und mit ein paar Handgriffen erledigt.




Fazit

Ich bin froh mich für den Numatic Sauger entschieden zu haben. Nicht nur die höhere Leistung und das umfangreiche Zubehör haben es mir angetan. Auch die Qualität der einzelnen Materialien liegt meiner Meinung nach doch deutlich über denen des Kärcher SE4002. Dies wird vor allem bei den Verbindungsstücken der Druckschläuche sichtbar. Man darf natürlich den Preisunterschied der beiden Geräte nicht vergessen. Daher bin ich noch immer davon überzeugt, dass der Kärcher SE4002 auf jeden Fall zu empfehlen ist.

Obwohl der Numatic auf dem Papier dem Kärcher unterlegen ist in Sachen Leistungsaufnahme, so wird beim Benutzen schnell erkennbar, dass sowohl die Sprühkraft, als auch die Saugleistung des Numatic auf einem doch höheren Niveau liegt. Dies habe ich vor allem dadurch gemerkt, dass die Fussmatten direkt nach dem absaugen schon wieder sehr trocken waren. Natürlich war eine gewisse Restfeuchte vorhanden, jedoch viel weniger als es beim Kärcher der Fall war.

Unterm Strich ein top Gerät, welches ich auf jeden Fall wieder kaufen würde. Ich freue mich schon auf den nächsten Einsatz :thumbsup:


LG Christopher

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

basti (07.05.2017), Venomenon (07.05.2017), knallfrosch (07.05.2017)

basti

Anfänger

  • »basti« ist männlich

Beiträge: 67

Vorname: Sebastian

Wohnort: Klagenfurt

Beruf: Student

Danksagungen: 15 / 55

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Mai 2017, 11:43

Danke für deinen Erfahrungsbericht.

Überlege derzeit ob ich mir ein solches Gerät zulegen soll oder nicht.

Haben 8 Autos in der Familie da würde es sich prinzipiell schon auszahlen wenn man sowas daheim hat :D

Ist beim George die Polsterdüse wirklich schon im Set beinhaltet? Hab jetzt nur mal bei Amazon geschaut und bei den Kärcher Geräten (SE 4001/4002) müsste man sich die kleine Polsterdüse fürs Extrahieren noch extra dazunehmen.

Was nimmst du anschließend für die Polsterimprägnierung?

lg basti

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »basti« (7. Mai 2017, 15:09)


  • »Christopher S.« ist männlich
  • »Christopher S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 451

Vorname: Christopher

Wohnort: Irenental

Beruf: Student

Danksagungen: 279 / 268

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Mai 2017, 18:18

Haben 8 Autos in der Familie da würde es sich prinzipiell schon auszahlen wenn man sowas daheim hat
Ja bei der Menge denke ich wäre es sicher eine gute Investition :)

Im Lieferumfang des Numatic ist soweit alles enthalten was ich oben auf den Bildern festgehalten habe. Beim Kärcher SE4001 müsste die Düse dazu gekauft werden. Beim Lieferumfang des Kärcher SE4002 ist sie allerdings auch schon enthalten ;) (Quelle Kärcher Produktseite und eigene Erfahrung :D ).

Zum Imprägnieren habe ich momentan von 303 den Fabric Guard und von 3M den Scotchguard Protector daheim. In Zukunft möchte ich mal das C.Quartz Fabric Coat von CarPro ausprobieren.

LG Christopher

Venomenon

Anfänger

  • »Venomenon« ist männlich

Beiträge: 21

Vorname: Johannes

Wohnort: Wald4tel und 1090 Wien

Beruf: Wien vor dem Caos bewahren

Danksagungen: 11 / 18

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Mai 2017, 19:40

Was kostet der kleine den?
Danke für deinen Bericht
Unterwegs in den Sparmobilen von Citroen, C4 und C8

knallfrosch

Anfänger

  • »knallfrosch« ist männlich

Beiträge: 47

Vorname: Josef

Wohnort: Stockerau

Danksagungen: 57 / 14

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 7. Mai 2017, 21:10

Super Bericht Christopher und danke fürs teilen :thumbup:

Ja den George hatte ich am Schirm und habe mir auf Grund eines günstigen Angebotes den Kärcher 4001 inkl. Polsterdüse um 160 Euro gekauft.
Der Numatic war zu dieser Zeit so um die 350 Euro gelistet. Den doppelten Preis wollte ich nicht investieren.
Einen Tag nachdem der 4001er mein Eigen war, hatte Amazon den George um 260,- im Blitzangebot.
Kannst dir vorstellen wohin ich mich gebissen habe :scare3:

Durch den derzeit niedrigen Pfundkurs kann man die Numatic Geräte immer wieder ganz günstig erstehen.
Die Qualität im Vergleich zum Kärcher 4001 oder 4002 ist wie du schon sagst um eine Klasse höher angesiedelt und wertiger.

Den Namen hat er vermutlich vom ersten Österreicher welcher ihn gekauft hat.
Die Verpackung geöffnet, das wertige und umfangreiche Zubehör gesehen und staunend gesagt: " Geh org" :D

Viel Spaß noch mit deinem Georgi

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Venomenon (08.05.2017)

basti

Anfänger

  • »basti« ist männlich

Beiträge: 67

Vorname: Sebastian

Wohnort: Klagenfurt

Beruf: Student

Danksagungen: 15 / 55

  • Nachricht senden

6

Montag, 8. Mai 2017, 18:37

Durch den derzeit niedrigen Pfundkurs kann man die Numatic Geräte immer wieder ganz günstig erstehen.
Die Qualität im Vergleich zum Kärcher 4001 oder 4002 ist wie du schon sagst um eine Klasse höher angesiedelt und wertiger.

Den Namen hat er vermutlich vom ersten Österreicher welcher ihn gekauft hat.
Die Verpackung geöffnet, das wertige und umfangreiche Zubehör gesehen und staunend gesagt: " Geh org" :D

Viel Spaß noch mit deinem Georgi


Gibts da einen Shop aus England der zu empfehlen wäre? Wie schauts da mit Garantiefällen aus? Muss ich das Gerät (sollte etwas kaputt werden) dann nach England schicken oder gibt es hier in Östereich auch eine Vertretung?

lg Sebastian



lg basti

  • »Christopher S.« ist männlich
  • »Christopher S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 451

Vorname: Christopher

Wohnort: Irenental

Beruf: Student

Danksagungen: 279 / 268

  • Nachricht senden

7

Montag, 8. Mai 2017, 21:51

Den Namen hat er vermutlich vom ersten Österreicher welcher ihn gekauft hat.
Die Verpackung geöffnet, das wertige und umfangreiche Zubehör gesehen und staunend gesagt: " Geh org"
:rofl:


Was kostet der kleine den?
So wie Josef schon geschrieben hat kannst du zwischen 330€ und 360€ rechnen.

Wie schauts da mit Garantiefällen aus? Muss ich das Gerät (sollte etwas kaputt werden) dann nach England schicken oder gibt es hier in Östereich auch eine Vertretung?
Garantie hat der George 2 Jahre lang. Wie es mit der generellen Abwicklung aussieht kann ich leider nicht sagen (ich hoffe das ich das auch nie herausfinden muss :D ).

LG Christopher

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Venomenon (08.05.2017)

basti

Anfänger

  • »basti« ist männlich

Beiträge: 67

Vorname: Sebastian

Wohnort: Klagenfurt

Beruf: Student

Danksagungen: 15 / 55

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. Mai 2017, 22:32

:D hab jetzt mehrere Tage immer wieder auf Amazon den Waschsauger angeschaut und plötzlich gibts ein Amazon Blitzangebot von 296€ inkl. Versand...

Nächste Woche wird er geliefert :clapping:

lg Sebastian

  • »Christopher S.« ist männlich
  • »Christopher S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 451

Vorname: Christopher

Wohnort: Irenental

Beruf: Student

Danksagungen: 279 / 268

  • Nachricht senden