Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Autopflegeforum | Österreich. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

gani1985

Anfänger

  • »gani1985« ist männlich
  • »gani1985« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 94

Vorname: Stefan

Wohnort: Wien 13

Beruf: Staatsdiener

Danksagungen: 21 / 21

  • Nachricht senden

1

Montag, 18. Mai 2015, 13:55

Dodo Juice Lime Prime Plus - kurzes Review

Grüß euch,

zum Start in die Frühjahrsaison wollte ich meinen Daily Driver wieder auf etwas auf Vordermann bringen. Da die Zeit drängte, war mein erster Plan, den Lack zuerst mit der KC Anti-Hologramm und dann mit dem Lime Prime Lite zu behandeln. Da das Auto letztes Jahr komplett aufbereitet wurde, gab es nicht sonderlich viele Defekte, die absolute Defektkorrektur stand auch nicht im Vordergrund.

Beim Stöbern in diversten Shops bin ich dann aber auf das Lime Prime Plus gestolpert und habe die Chance gewittert mir einen Arbeitsschritt zu ersparen. Das Lime Prime Plus enthält laut Dodo Juice ein gröberes Schleifkorn, ähnlich einer Feinschleifpaste, sodass auch tiefere Lackdefekte beseitigt werden können. Soweit die Theorie, aber wie schaut das in der Praxis aus:

Das Auto wurde zuerst gewaschen, geknetet und nochmals gewaschen.

Neben einigen sehr feinen und ein paar etwas größeren Kratzern im Lack ist mir in den Wintermonaten vor allem dieser Fleck auf der Motorhaube aufgefallen:


Mit meinen mir zur Verfügung stehenden Mitteln und auch mit Kneten war der nicht wegzubekommen.

Und so kam das Lime Prime Plus zum Zug


Verarbeitet habe ich es mit dem orangen KC-Pad auf der Rotex. Gefahren bin ich damit 3-4 Kreuzstiche mit moderatem Druck und abschließend 2 Kreuzstiche ohne Druck.

Das sah dann so aus:


In 50:50 Shots bin ich etwas ungeübt, ich hatte auch nur das Handy dabei, aber wie man doch erkennen kann, war der Fleck verschwunden, ebenso die sehr feinen Kratzer und andere Wasser- und Kalkflecken.
Größere Kratzer hab ich aber nicht wegbekommen, eventuell funktioniert das mit einem härteren Pad, zum experimentieren fehlte mir aber die Zeit. Dazu komm ich hoffentlich ein anderes mal.

Der Lack war danach Lime Prime typisch sehr glatt und auch der Glanz wurde gesteigert. Weiters zu sagen ist noch, dass auch das Lime Prime Plus auf Plastik keine Flecken hinterlässt.

Danach hab ich noch 2 Schichten vom AF Spirit aufgelegt.


Dann war mein Akku leer, ich konnte also keine weiteren Finisch-Pics machen. Das werd ich voraussichtlich heute nachholen.

Mein Fazit: Das Lime Prime Plus werd ich definitiv nochmals genauer testen und hat jedenfalls das Zeug dazu, dauerhaft in mein Sortiment aufgenommen zu werden.

Ich hoff euch hat dieser kleine Überblick gefallen, bei Fragen nur her damit :thumbsup:

lg Stefan

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ChrisCivic (18.05.2015), Meister Proper (18.05.2015), Christopher S. (18.05.2015), Jag Sparrow (19.05.2015)

Ähnliche Themen