Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Autopflegeforum | Österreich. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

piraet man

Anfänger

  • »piraet man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. Juli 2015, 11:00

Welches Wachs für roten Lack + allgemeine Fragen

Hallo Leute,

ich hoffe ich bekomme hier Antworten auf meine Fragen, leider sind ja aktuell nicht mehr sehr viele Leute hier online.

Mein roter Seat Exeo war letzte Woche beim Aufbereiter und hat von diesem nach dem Waschen und Polieren zwei Schichten vom Meguiars Mirror Glaze verpasst bekommen. Ich habe eine Versiegelung von Chemical Guys daheim (Factory Sealant), aber da man diese ja nicht auf Wachs auftragen kann muss ich mich wohl um ein Wachs umsehen.

Jetzt stelle ich mir die Frage welches Wachs ich mir kaufen soll, um alle paar Monate neue Schichten aufzutragen. Übers Mirror Glaze habe ich gelesen, dass es für Anfänger eher schwer zu verarbeiten ist. Besser wäre da scheinbar das NXT Generation von Meguiars.
Von Dodo Juice lese ich auch nur Gutes, inbesondere von Orange Crush (Soft) oder Banana Armour (Hard) bei warmen Lackfarben -> hier hat jemand das Banana Armour auf meinem roten Exeo angewendet und mir das gefällt das von den Fotos her sehr gut.
Jetzt habe ich auch vom CG Pete's 53 nur Gutes gelesen, es soll angeblich ein relativ lange Standzeit (6 Monate) haben.
Wichtig wären sowohl die Standzeit als auch eine (möglichst) leichte Verarbeitung und natürlich auch der Preis.

Was ich noch nicht ganz verstanden habe ist, was der Unterschied zwischen einem Hard- und einem Softwax ist. Ist eines der zwei für Anfänger mehr zu empfehlen, da man bei einem Hardwax evtl. nicht dazu verleitet werden kann zuviel auf den Applikator zu geben?

Und wie siehts mit dem Schichten aus? Soweit ich bis jetzt rausgefunden habe kann man ein Wachs gar nicht schichten. Man macht das ganze Auto nur zweimal, damit man "vergessene" Stellen vom ersten Mal beim zweiten Durchgang mitmacht. Ist das korrekt so?

Was mich beim Dodo Juice irritiert ist, dass scheinbar nach jeder Schicht 24 Stunden gewartet werden muss bis man die nächste Schicht auftragen kann!? Dazu folgend ein Auszug aus einem Onlineshop, der Wachse anbietet:

Zitat

DODO JUICE® "Orange Crush" per Hand oder mit einem Schaumstoff-Applicator auf die gereinigte Lackoberfläche aufgetragen. Das Wachs wird vor dem kompletten Antrocknen mit einem Microfaser-Tuch abgetragen. Nach 24 Stunden können weitere Schichten aufgetragen werden um den Nassglanz zu verstärken.


Ich stell mir jetzt abschließend noch die Frage, wie ich am besten vorgehen soll, um immer den gleichen Schutz für den Lack zu haben.
Wie oben geschrieben habe ich jetzt das Meguiars Mirror Glaze drauf und würde mit dem neuen Wachs (welches auch immer es werden wird) alle 1-2 Monate einmal drübergehen um eben die Schicht wieder "ganz herzustellen".
Funktioniert das so oder muss ich immer das Wachs runternehmen (zb mit einem Lackreiniger ... hab den CG Creme Glaze daheim) und neu wachsen? Wäre ja sehr umständlich.

Vielen Dank,
Thomas

gani1985

Anfänger

  • »gani1985« ist männlich

Beiträge: 94

Vorname: Stefan

Wohnort: Wien 13

Beruf: Staatsdiener

Danksagungen: 21 / 21

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Juli 2015, 12:08

Hallo,

also ich würde zu einem Dodo Juice Wachs greifen. Ich muss aber auch dazu sagen, dass keine Erfahrungen mit dem Pete´s habe.


Den größten Unterschied zwischen einem Hard- und einem Softwachs besteht mal in der Konsistenz und damit die Dosierbarkeit, das wirst du beim auftragen feststellen. Softwachse verleiten eher dazu, zuviel aufzutragen. Ob dir jetzt das Orange Crush oder das Banana Amour mehr zusagt, müsstest du selbst herausfinden. Im Grunde sind dies 2 unterschiedliche Wachse mit denen man auch unterschiedliche Ergebnisse erzielt. Beim iClean gibt es beispielsweise sog. Panelpots, das sind kleinere Füllmengen des gewünschten Wachses um dieses eben selbst testen zu können. Ein so ein Panelpot reicht dabei für mehrere Anwendungen, je nachdem wie sparsam du beim auftragen bist.

Also ich schichte beim wachsen immer. Bei der Wartezeit dazwischen richte ich mich nach dem Hersteller. Wenn du nach einer gewissen Zeit mit dem gleichen Wachs auffrischen willst, musst du die alte Schicht nicht entfernen, der Lack sollte nur entsprechend sauber sein.

Bezüglich langer Standzeit und guter Optik habe ich gute Erfahrungen mit dem Collinite 476S + einem Dodo Wachs gemacht. Dabei lege ich zuerst 2 Schichten vom Colli auf und dann eine Schicht vom Dodo Juice. Beim dunkelgrauen Auto meiner Eltern wars zB das Blue Velvet und die sind mit dieser Kombination über den gesamten Winter gekommen, wobei da natürlich das Colli den Löwenanteil der Standzeit geleistet hat.
Ich glaube mich auch erinnern zu können, dass der Daniel (dlp84) hier im Forum diese Kombination mal versucht hat.

lg Stefan

  • »The Enthusiast« ist männlich

Beiträge: 19

Vorname: Martin

Wohnort: Dahoam (Wien)

Beruf: Selbst und Ständig!

Danksagungen: 9 / 16

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Juli 2015, 12:34

Grüß Dich Thomas,

Erst einmal herzlich willkommen! :thumbsup:


Bezüglich Standzeit bei Wachsen ist immer so eine Sache,
wenn ein Wachs mehr Standzeit anbietet geht es in Richtung Versiegelung bzw.
Hybrid, wenn weniger in Richtig „reinen“ Wachs.

Punkto Anwenderfreundlichkeit und Preis/Leistung sind die
Poor Boys Wachse echt gut, gerade das Natty´s Red bietet einen zusätzlichen „nasseren“
Glanz. Collinite oder Finish Care sind eher schon Hybridwachse (Wachs +
Versiegelung)

Zwischen harte und „weiche“ Wachse besteht meines Erachtens
nur der unterschied in der Konsistenz (mehr Öle bei weicheren vorhanden)

Bei der Beschichtung kommt es auf das Wachs an sich an. Ein
Hybridwachs kannst Du mehrschichtig auftragen, ein natürliches Wachs max. 2
(meine Erfahrung) da Du Gefahr läufst es zu verschmieren. Punkto Zeit zwischen
den Schichten gibt jeder Hersteller etwas anderes an, ich warte immer 30 min.
dann trage ich die 2. Schicht auf – danach würde ich es für 24 Stunden „aushärten“
lassen.

Den „gleichen“ Schutz zu haben ist auch wieder schwer zu
sagen, denn die Motorhaube wird z.B: bei Regen…etc. mehr beansprucht als alle
anderen Elemente.

Mein Vorschlag wäre Du nimmst einmal alles runter und trägst
erst die Versiegelung auf (CG) und danach Dein Wachs als Topping für den Glanz
und wenns immer noch nicht reicht einen Glanzverstärker :D

Am besten ist immer noch selber die Erfahrungen zu sammeln
um sich so ein eigenes Bild zu machen ;-)
+++ Detailstore: Kupferschmiedgasse 2, 2201 Hagenbrunn. Öffnungszeiten: Mo-Fr von 9-18 und Samstag von 10-16 Uhr +++ Große Auswahl an Soft99, Pooboys, Liquid Elements,Shiny Garage, Collinite, Menzerna, Colourlock, Kwazar, Tuga Chemie, Gyeon...uvm!!! +++ :thumbsup:

"Detailing is a state of mind"



piraet man

Anfänger

  • »piraet man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. Juli 2015, 14:12

Also ich muss sagen, das Collinite hört sich echt gut an.

Daheim habe ich CG EZ Creme Glaze (dürfte ein Lackreiniger sein bzw. Vorbereitung für Versiegelung) und CG Factory Sealant. Stehen schon einige Jahre unbenutzt herum.

Ich bin ehrlich, ich will so wenig wie möglich Zeit mit dem Wachsen/Versiegeln verbringen, will aber trotzdem eine schöne Optik haben. Ein guter Kompromiss muss also her ;)

Muss ich das Mirror Glaze unbedingt runternehmen vor dem Auftragen eines neuen Wachses? Dass es bei einer Versiegelung so wäre, da diese nicht auf Wachs hält, ist mir klar.
Falls ja ... womit nehme ich das Wachs runter? Scheinbar dürfte das eh mit dem CG Creme Glaze funktionieren? Habe aber auch schon von "überdimensionierten" Autoshampoo gelesen.

  • »The Enthusiast« ist männlich

Beiträge: 19

Vorname: Martin

Wohnort: Dahoam (Wien)

Beruf: Selbst und Ständig!

Danksagungen: 9 / 16

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Juli 2015, 16:34

Also ich muss sagen, das Collinite hört sich echt gut an.

Daheim habe ich CG EZ Creme Glaze (dürfte ein Lackreiniger sein bzw. Vorbereitung für Versiegelung) und CG Factory Sealant. Stehen schon einige Jahre unbenutzt herum.

Ich bin ehrlich, ich will so wenig wie möglich Zeit mit dem Wachsen/Versiegeln verbringen, will aber trotzdem eine schöne Optik haben. Ein guter Kompromiss muss also her ;)

Muss ich das Mirror Glaze unbedingt runternehmen vor dem Auftragen eines neuen Wachses? Dass es bei einer Versiegelung so wäre, da diese nicht auf Wachs hält, ist mir klar.
Falls ja ... womit nehme ich das Wachs runter? Scheinbar dürfte das eh mit dem CG Creme Glaze funktionieren? Habe aber auch schon von "überdimensionierten" Autoshampoo gelesen.
Du kannst es ja versuchen, ein neues Wachs auf das Mirror Glaze zu geben und schaust wie es sich verhält (auf einer testfläche) falls es nicht zufriedenstellend ist kannst du es immer noch runtergeben. Zum Reinigen musst du nicht zwangsläufig das Glaze verwenden ein entsprechendes Shampoo bzw entfetter reicht hier vollkommen aus. :thumbup:
+++ Detailstore: Kupferschmiedgasse 2, 2201 Hagenbrunn. Öffnungszeiten: Mo-Fr von 9-18 und Samstag von 10-16 Uhr +++ Große Auswahl an Soft99, Pooboys, Liquid Elements,Shiny Garage, Collinite, Menzerna, Colourlock, Kwazar, Tuga Chemie, Gyeon...uvm!!! +++ :thumbsup:

"Detailing is a state of mind"



Jag Sparrow

Meister der Versiegelung

  • »Jag Sparrow« ist männlich

Beiträge: 534

Vorname: Chris

Wohnort: Guntramsdorf

Beruf: Hoonigan

Danksagungen: 173 / 209

  • Nachricht senden

6

Freitag, 3. Juli 2015, 07:46

Collinite oder ähnliche synthetische Wachse kannst ohne Probleme auf´s Meguiars legen, vorallem weil das Mirror Glaze noch nie was von Carnauba oder natürlichen Stoffen gesehen hat ist es recht ähnlich einer Versiegelung und somit gering überschichtbar.

Harte Wachse werden gerne genommen wenn es sich um eine hellere Lackfarbe handelt, denn da kann es schnell passieren dass man unnötig zu viel Wachs aufträgt weil man es nicht gut am Lack sehen kann.


Wenn´s lange halten soll, dann greif zum Colli 476s... ist ein top Wachs mit langer Standzeit.
Bei Dodo Wachsen kannst du auch nix falsch machen, da auch vorallem diese in der Verarbeitung extrem einfach sind. Auch wenn du eine Stelle vergisst kannst du sogar ein paar Tage später nachwischen.

Michl

Anfänger

  • »Michl« ist männlich

Beiträge: 86

Wohnort: Mitterndorf

Danksagungen: 12 / 13

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 8. Juli 2015, 14:31

Ganz Klar Dodo Juice Banana Armour :cool:
Der Panel Pot kostet 8€ und damit kannst du min 3 bis 5 Autos machen :biggrin:

Aber am besten schaust du dir das hier an Alfa Mito [rot]

Lg Michi

piraet man

Anfänger

  • »piraet man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

  • Nachricht senden

8

Freitag, 10. Juli 2015, 11:56

Na toll, wieder eine Befürwortung fürs Dodo Juice.
Macht mir die Entscheidung nicht wirklich einfacher :D

Evtl. Vorteil fürs DC ist die Möglichkeit einen kleinen Pot zu kaufen.

Schwere Entscheidung, einen direkten Vergleich zwischen den zwei Wachsen hab ich noch nicht gefunden :)

hannes

Anfänger

Beiträge: 9

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

9

Freitag, 10. Juli 2015, 14:49

Collinite, damit dir die Entscheidung leichter fällt. :-)

Michl

Anfänger

  • »Michl« ist männlich

Beiträge: 86

Wohnort: Mitterndorf

Danksagungen: 12 / 13

  • Nachricht senden

10

Freitag, 10. Juli 2015, 16:18

Wie wäre es mit einer Schicht Collinite 476S (verwende ich im Winter auch) und dann noch eine Schicht vom Banana Armour :yes:

piraet man

Anfänger

  • »piraet man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 8. September 2015, 10:21

Rauf mit dem Thread :)

Mein roter Exeo steht heute nochmal beim selben Aufbereiter, wird nochmal komplett poliert und geschützt. Beim letzten Mal war die Trockenzeit viel zu kurz und es hat dann leider ordentlich geschüttet.

Der Aufbereiter verwendet jetzt nicht mehr das "Mirror Glaze" sondern "Deep Crystal Coating". Nach einigem Googlen bin ich mir noch immer nicht sicher was das überhaupt genau ist? Dürfte eine Versiegelung sein?

-> http://www.meguiars.at/m188/

Zitat

M188 ist lediglich eine Schutzschicht, es gibt keine Glanzsteigerung und überdeckt auch keine Kratzer oder Makel. Mit Meguiars M105 Ultra-Cut Compound vorpolieren um Kratzer und Makel zu entfernen. In einem zweiten Schritt nachpolieren mit Meguiar’s M205 Ultra Finishing Polish um einen satten tiefen Hochglanz zu schaffen.


Hat das schon mal jemand von euch verwendet oder machen lassen? Wenns tatsächlich eine Versiegelung ist kann ich da mit jedem beliebigen Wachs drüber gehen oder muss ich auch aufpassen.
Die bis jetzt vorgeschlagenen Wachse wie Collinite 476S oder DJ Banana Armour sind noch immer im Rennen zum drüber geben?

SM Detailing

The Guardian

  • »SM Detailing« ist männlich

Beiträge: 786

Vorname: nicht Christian

Wohnort: Wien/Tulln/Ausland

Beruf: Internationaler Inbetriebnahmetechniker

Danksagungen: 307 / 254

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 8. September 2015, 11:25

na der versteht sein handwerk
:shok:

piraet man

Anfänger

  • »piraet man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 8. September 2015, 13:04

Ja, hätte zu wem anderen gehen sollen. Aber jetzt is es zu spät. Zahlen tu ich für das heutige natürlich nix, wenigstens steht er zum Fehler.
Das nächste Mal werde ich woanders hingehen.

gani1985

Anfänger

  • »gani1985« ist männlich

Beiträge: 94

Vorname: Stefan

Wohnort: Wien 13

Beruf: Staatsdiener

Danksagungen: 21 / 21

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 8. September 2015, 14:37

Oder selbst machen. Zumindest ein Wachs auflegen ;)

piraet man

Anfänger

  • »piraet man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 8. September 2015, 14:58

Ja, das Wachseln mach ich eh selbst. Aufbereiten selbst hab ich noch nicht gemacht und wollt nicht gleich an meinem Auto probieren ;)

Jetzt wärs halt interessant was das "Deep Crystal Coating" genau ist und was für ein Wachs da drüber geben kann :)

SM Detailing

The Guardian

  • »SM Detailing« ist männlich

Beiträge: 786

Vorname: nicht Christian

Wohnort: Wien/Tulln/Ausland

Beruf: Internationaler Inbetriebnahmetechniker

Danksagungen: 307 / 254

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 8. September 2015, 15:20

was hast bezahlt?
:shok:

Findyourcar

Anfänger

Beiträge: 9

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. September 2015, 00:29

Das würde mich jetzt auch sehr stark interessieren.

ChrisCivic

Moderator

  • »ChrisCivic« ist männlich

Beiträge: 599

Vorname: Have a guess!

Wohnort: Zuhause

Beruf: Facepalmer

Danksagungen: 212 / 34

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 9. September 2015, 21:51

M188 ist eine Versiegelung. Du kannst nach der angegebenen Aushärtezeit (meist irgendwas zwischen 24-72h) ein Wachs (egal welches) drüberlegen.

Persönlich hätte ich zu einem C.Quartz UK gegriffen oder einer anderen Keramikversiegelung wie Si3D von Nanolex oder was es auch immer noch so am Markt gibt zur Zeit.

Ich habe selbst CQ.UK auf beiden Autos drauf und bin sehr zufrieden damit. Selbst nach 10 Monaten und 30.000km inkl. Winterbetrieb perlt das Wasser noch gut ab.
Get on my horse, I'll take you around the universe and all the other places too! :thumbsup:

piraet man

Anfänger

  • »piraet man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 10. September 2015, 13:58

Hab knapp 250 € bezahlt. Nach Recherchen ists ein Durchschnittspreis, wobei ich mir da trotz allem mehr Professionalität erwartet hätte.
Aber zumindest hat er seinen Fehler eingesehen und gestern alles nochmal gemacht. Hinfahren werde ich trotzdem nicht mehr sondern mir beim nächsten Mal vorher Tipps von euch holen.

Bzgl. dem Collinite hab ich jetzt grad nochmal recherchiert und rausgefunden, dass das scheinbar kein rein pflanzliches Wachs ist und deshalb eher nicht auf Versiegelungen aufgetragen werden sollte.
Was sagt ihr dazu?

SM Detailing

The Guardian

  • »SM Detailing« ist männlich

Beiträge: 786

Vorname: nicht Christian

Wohnort: Wien/Tulln/Ausland

Beruf: Internationaler Inbetriebnahmetechniker

Danksagungen: 307 / 254

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 10. September 2015, 18:24

na umgekehrt ein natürliches wachs geht nicht UNTER einer versiegelung
:shok:

Ähnliche Themen