Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Autopflegeforum | Österreich. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Venomenon

Anfänger

  • »Venomenon« ist männlich
  • »Venomenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Vorname: Johannes

Wohnort: Wald4tel und 1090 Wien

Beruf: Wien vor dem Caos bewahren

Danksagungen: 20 / 28

  • Nachricht senden

1

Freitag, 1. Dezember 2017, 07:50

Vergleich mehrerer Produkte als Toping auf Soft99 FussoCoat 12M

Liebe Detailing-Begeisterte!
Da es im Winter schwieriger ist seinen Wagen zu Pflegen oder was auszuprobieren, habe ich dies etwas vor verlegt und am 16. November mit Hilfe vom Knallfrosch durchgeführt. Grundlage war mein Van auf dem schon eine Schicht Soft99 FussoCoat 12M war. Dieser wurde gewaschen, getrocknet und dann mit IPA (Tenzi) nachgereinigt. Nun trugen wir als Test verschiedene Produkte an verschiedenen Bauteilen des Wagens auf, und zwar wie folgt:
Dach Poorboys Natys Paste Wax Red (vergessen ein Bild zu machen, leider)
Motorhaube Fahrerseite Nanolex Hybrid Wax
Motorhaube Beifahrerseite Zymöl Atlantique


Kotflügel Fahrerseite Bouncers Bead Juice


Kotflügel Beifahrerseite Sonax Polymer Netshield (vergessen ein Bild zu machen, leider)
Fahrerseite Türe hinten Poorboys Spray&Gloss


Beifahrerseite Türe hinten Meguiars Ultimate Fast Finish


Vom Sonax und vom Dach hab ich leider keine Foots beim Auftragen gemacht, tut mir leid.
Von der Optik sind alle Produkte gleich, kein erkennbarer Unterschied. Beim Anfassgefühl sieht es wieder anders aus, wo das Sonax schon glatt war, setzte das Poorboys Nattys Paste Wax dem noch einen drauf. Gesamt muss ich ehrlich sagen dass von der gefühlten Glattheit mein Eindruck war, dass das Zymöl und das Nattys um einiges glatter sind als die anderen Produkte. Wie es vom Beading und Sheeting aussieht, seht ihr später an Fotos.

Für alle Produkte gilt, sie waren einfach in der Anwendung, trotz 12 Grad waren alle leicht aufzutragen, und wieder abzunehmen.

Nach etwa 2 Wochen hab ich nun endlich das erste Mal Beading-Fotos, welche ich euch nicht vorenthalten will, der Wagen wurde zwischenzeitlich nicht gewaschen und hatte etwa 1000km hinter sich:
Das Dach mit Poorboys Natty Paste Wax Red:


Motorhaube. Links Zymöl Atlantique, rechts Nanolex Hybrid Wax:


Kotflügel Fahrerseite mit Bouncers Bead Juice:


Kotflügel Beifahrerseite Sonax Polymer Netshield:


Türe hinten Fahrerseite mit Poorboys Spray&Gloss:


Türe hinten Beifahrerseite mit Meguiars Ultimate Fast Finish:


Bildet euch eure eigene Meinung dazu, bis jetzt gefällt es mir sehr sehr gut wie alle Produkte reagieren!
Unterwegs in den Sparmobilen von Citroen, C4 und C8

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

knallfrosch (01.12.2017), Christopher S. (01.12.2017)

  • »Christopher S.« ist männlich

Beiträge: 458

Vorname: Christopher

Wohnort: Irenental

Beruf: Student

Danksagungen: 280 / 278

  • Nachricht senden

2

Freitag, 1. Dezember 2017, 17:43

Super Test, bin gespannt wies weiter geht und wie die Produkte durchhalten :)

LG Christopher

Venomenon

Anfänger

  • »Venomenon« ist männlich
  • »Venomenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Vorname: Johannes

Wohnort: Wald4tel und 1090 Wien

Beruf: Wien vor dem Caos bewahren

Danksagungen: 20 / 28

  • Nachricht senden

3

Montag, 18. Dezember 2017, 12:22

Vorige Woche war das Wetter ja mal ganz gut und die Temperaturen annehmbar, da hab ich mal meinen Wagen grob sauber gemacht. Keine Sorge, war ganz zärtlich zum Auto, aber ich wollte nur den größten Schmutz vom Wagen haben und wieder bei den Scheiben raus sehen. Also den Wagen eingefoamt und kurz einwirken lassen. Danach nur mit Osmose-Wasser abgespült und fertig. Beim Abspritzen haben wieder alle Produkte schönes Beading und Sheeting gezeigt, selbst der Detailer von Poorboys (Spray and Gloss) tut seine Arbeit noch sehr gut. Da so ein großer Andrang war, kam ich nicht dazu Fotos zu machen, leider, versuche es das nächste mal mit den Fotos. Bis jetzt zeigt keines der Produkte schwächen.
Unterwegs in den Sparmobilen von Citroen, C4 und C8

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

knallfrosch (19.12.2017)

Venomenon

Anfänger

  • »Venomenon« ist männlich
  • »Venomenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Vorname: Johannes

Wohnort: Wald4tel und 1090 Wien

Beruf: Wien vor dem Caos bewahren

Danksagungen: 20 / 28

  • Nachricht senden

4

Samstag, 23. Dezember 2017, 22:13

Heute hab ich den Wagen wieder runter gewaschen, aber wieder nur mit Osmose - Wasser. Bürste oder Waschhandschuh wurde keiner verwendet, einfach nur den größten schmutz runter waschen. Dabei habe ich gezielt aufs sheeting aufgepasst.
Das Meguiars und das Poorboys Spray and Gloss waren dabei am lamgsamsten, wobei dies wirklich nur einen Moment bedeutet, vielleicht zwei oder drei Sekunden, dann war das Wasser schon wieder weg.
Auf der Motorhaube habe ich ja zwei wachse drauf, Zymöl und Nanolex. Hier beaden beide auf hohem Niveau, beim sheeting ist das nanolex im 1:1 Vergleich um eine Spur schneller.
Jetzt sei gesagt, alle Produkte arbeiten auf hohem Niveau, keines ist schlecht oder ein Griff ins Klo, selbst der Detailer von Poorboys wirkt noch erstaunlich gut.
Das Bouncers Bad Juice arbeitet auch noch wunderbar, kaum lässt man den Wasserstrahl abreißen, ist die Wasserfläche auch schon weg, alles so binnen einer Sekunde.
Das Nattys Paste Wax Red hat mich sehr positiv überrascht, es arbeitet noch eine Spur schneller als das Bouncers, und das obwohl das bouncers auf einer senkrechten und das Nattys auf einer waagrechten Fläche aufgetragen sind.
Und nun zum Überraschungs Produkt : beim Sonax gibt es kein sheeting, is halt so. Dies aber auch nur deswegen weil das Wasser so extrem ab perlt das es keine Wasserfläche geben kann. Mit einem Wasserstrahl aus einem normalen Schlauch ist die Fläche sofort komplett trocken. Dieses Produkt hat es in mein Herz geschafft, so toll funktioniert es.

Schauen wir mal wie sich die Produkte weiter schlagen.

LG Veno


Sorry wegen der Formatierung, aber am Handy so einen Text tippen ist schon mühsam genug.
Unterwegs in den Sparmobilen von Citroen, C4 und C8

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

knallfrosch (25.12.2017)

knallfrosch

Anfänger

  • »knallfrosch« ist männlich

Beiträge: 66

Vorname: Josef

Wohnort: Stockerau

Danksagungen: 77 / 26

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. Dezember 2017, 13:53

Danke für dein Update Johannes :thumbup:
Das Nattys Paste Wax ist natürlich auf der optimalsten Fläche appliziert. Am Dach hält der Lackschutz am Längsten.
Unterer Bereich der Türen und das Heck leidet natürlich wesentlich mehr.
Das Sonax Polymer Netshield ist für mich der absolute Preis/Leistungssieger.
Die Aerosoldose hält für ca. 10 Fahrzeuge und bei einem Preis von ca. 14€ sehr günstig.
Netshield lässt sich beinahe bei jeder Temperatur verarbeiten und kann schnell mal nach einer Wäsche an den stark beanspruchten Stellen erneuert werden.
Lackierte Oberflächen, unlackierter Kunststoff, Alufelgen oder Glas, es funktioniert überall.
Durch die enthaltenen Lösemittel entfernt man mit einen Neuauftrag die alte Schicht und kann so punktuell dort nachbessern wo es notwendig ist.
Eine Standzeit von 4 Monaten bei täglich bewegten Fahrzeugen, welche im Freien geparkt werden ist nach meinen Erfahrungen absolut realistisch.

Vor ca. 3 Wochen Netshield auf meinem Daily nach der Wäsche aufgetragen. Seitdem ungewaschen und knappe 2000km (zum Teil auf salznasser Autobahn) gefahren.
Fahrzeug steht immer im Freien.

Einfach ein Genuss wenn man nach einem nächtlichen Regen zum Fahrzeug kommt:



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Venomenon (26.12.2017)

Venomenon

Anfänger

  • »Venomenon« ist männlich
  • »Venomenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Vorname: Johannes

Wohnort: Wald4tel und 1090 Wien

Beruf: Wien vor dem Caos bewahren

Danksagungen: 20 / 28

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. Januar 2018, 09:47

Stimmt schon Josef,

am Dach kommt am wenigsten Schmutz und Salz hin, somit hält es am besten und längsten dort. Es überrascht mich aber trotzdem das das Nattys Paste Wax dort so gut funktioniert, da es sehr günstig und Kinderleicht in der Handhabung ist, noch dazu Problemlos bei Kunststoffteilen und Türdichtungen, hier bleibt kein Schleier zurück.

Hab vorige Woche nach einem Regen und kurzer Regenfahrt mal neue Fotos gemacht:

Dach mit Poorboys Nattys Paste Wax



In meinen Augen wunderschönes Beading, schöne runde Tropfen und Top Sheating

Beifahrerseite Hinten mit Meguiars Ultimate Fast Finish



Hier merkt man das die Wirkung nachgelassen hat, die Tropfen sind sehr Eckig.

Beifahrerseite Vorne mit Sonax Polymer Netshield



Was soll ich schreiben, ihr seht selber, schöne runde Tropfen, die Wirkung noch voll da.

Fahrerseite Hinten mit Poorboys Spray and Gloss



Auch hier sieht man das die Wirkung nachgelassen hat, eher eckige Tropfen, es ist aber auch "nur ein Detailer" der hier verwendet wird.

Fahrerseite Vorne mit Bouncers Bead Juice



Ebenso wie beim Sonax auch hier sehr schöne runde Tropfen, da freut sich mein kleines Herz wenn ich das sehe.

Motorhaube mit links Zymöl und rechts Nanolex



Hier im 1:1 Vergleich sieht man das die Tropfen des Nanolex eine Spur runder sind als die des Zymöl. Beide perlen aber trotzdem sehr schön ab.



Generell bin ich von allen Produkten noch immer sehr begeistert. Bei den hinteren Türen sieht es aus als wäre kein Schutz mehr vorhanden, da der Wagen aber nur runter gespült wurde ohne ihn richtig zu waschen mit einem Handschuh oder einer sanften Bürste, vermute ich, das da einfach sehr viel Straßenschmutz noch drauf ist welcher durch reines Foamen und abspülen nicht runter geht.



Was meint ihr dazu? Wie gefallen euch die Leistungen der Produkte? Hat euch bis jetzt eines Überrascht oder enttäuscht?



LG Johannes
Unterwegs in den Sparmobilen von Citroen, C4 und C8

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Christopher S. (04.01.2018), knallfrosch (04.01.2018)

Venomenon

Anfänger

  • »Venomenon« ist männlich
  • »Venomenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Vorname: Johannes

Wohnort: Wald4tel und 1090 Wien

Beruf: Wien vor dem Caos bewahren

Danksagungen: 20 / 28

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 23. Januar 2018, 14:17

Update:

Hab mein Auto in den letzten Tagen mal gründlich runter gewaschen, denke somit ist der Wagen ziemlich sauber gewesen.

Die letzten Wochen haben mich etwa 2000km über meist Salznasse Straßen im Waldviertel geführt, eine Härteprüfung in meinen Augen. Diese merkt man auch einigen Produkten an, leider.

Dach: Das Poorboys Nattys Paste Wax hält sich noch sehr gut, auch wenn jetzt merkbar ist das die Wirkung etwas nachgelassen hat. Das Beading ist immer noch sehr schön, aber beim Sheeting merkt man das es nun doch schon etwas länger dauert. "Länger" ist auch übertrieben, aber auf dieser ziemlich Waagrechten Fläche dauert es so zwei drei Sekunden bis der Wasserfilm weg ist.

Hintere Türen auf beiden Seiten: Hier merke ich von den aufgetragenen Produkten keine Wirkung mehr. Im Vergleich zu den unbehandelten vorderen Türen oder hinteren Radläufen merkt man keinen Unterschied. Somit nehme ich an das beide Produkte das Zeitliche Gesegnet haben.

Motorhaube: Beide Wachse weisen noch schönes Beading und Sheeting auf. Die Tropfen sind noch schön Rund, der Wasserfilm reißt sehr schnell auf, aktuell beide gleich schnell.

Beide Kotflügel vorne: Beide Produkte "arbeiten" noch sehr schon. Beading sehr schön und das Sheeting ebenso. Beim Sonax verschwindet der Wasserfilm eigentlich im gleichen Moment, in dem man den Wasserstrahl abreißen lässt, beim Bouncers dauert es eine Sekunde, was aber Unterschiede auf sehr sehr hohem Niveau sind.
Unterwegs in den Sparmobilen von Citroen, C4 und C8

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

knallfrosch (24.01.2018)

Venomenon

Anfänger

  • »Venomenon« ist männlich
  • »Venomenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Vorname: Johannes

Wohnort: Wald4tel und 1090 Wien

Beruf: Wien vor dem Caos bewahren

Danksagungen: 20 / 28

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 17. April 2018, 09:28

Hier mein letztes Update zu diesem Vergleichstest:

Seit dem Auftrag zur finalen Wäsche gestern waren es 5 Monate, also für normale Wachse ganz schön lang.

Hier am Dach sieht man das das Poorboys Nattys Paste Wax auch hier sehr gelitten hat, aber noch immer etwas Wirkung zeigt. Schöne Tropfenbildung sieht zwar anders aus, aber immerhin, es sind ja schon 5 Monate und einige Wäschen vergangen.




Auf der Motorhaube ist fast kein Beading mehr vorhanden, beim Sheeting sieht man am Bild das das natürliche Zymöl etwas schneller arbeitet als das Nanolex.






Zum Sonax und Bouncers sage ich nichts, es hat sich nichts an der Wirkung geändert, beide arbeiten auf sehr hohem Stand und es ist eine Freude es zu beobachten beim waschen.

Das Sonax sehe ich als Mittel bei Fahrzeugen welche selten Pflege bekommen und einfach funktionieren sollen. In meinem Fall am Geländewagen meines Vaters, selten gewaschen, maximal von mir gepflegt, somit ein Sorglos-Paket mit dem Sonax.

Das Bead Juice verwende ich inzwischen zuhause ib der Dusche und an den Waschbecken, funktioniert einfach toll. Nach dem letzten Fensterputz hab ich damit auch die Fenster behandelt, funktioniert auch sehr gut.

Da ich gerne verschiedene Produkte ausprobiere kommen diese beiden nicht mehr an meine Wagen.

Das Poorboys hat mir richtig gut gefallen, einfach und Problemlos in der Anwendung, keine Bedenken bei Zierleisten und schwarzem Kunststoff, toll und ein sehr gutes Preis/Leistungs Verhältnis.

Die beiden Wachse auf der Motorhaube haben mir auch gut gefallen, danke an den Knallfrosch für seine Hilfe dabei. Das Zymöl ist rein Naturell, ohne künstliche Zusätze, und hat an der Haube bis jetzt Wirkung gezeigt, erstaunlich. Der Preis is halt etwas abschreckend, aber sollte man seinem Wagen mal was gönnen wollen, sicher ein tolles Produkt.



Ich denke dies wird eines meiner letzten Kommentare hier sein im Forum. Wenn man sich ansieht das nur eine Handvoll Leute hier aktiv am Forums-Leben teilnehmen und was beitragen, aber unzählige Zugriffe auf die Themen sind und keiner auch nur ein paar Worte dazu raus bringt, macht es keine Freude, zumindest bei mir nicht.
Unterwegs in den Sparmobilen von Citroen, C4 und C8

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Christopher S. (17.04.2018)

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied

knallfrosch

Legende: Moderatoren, Super Moderatoren, Administratoren, Hersteller, VIP